Intelligenz, behaupten die Intelligenten, ist die Fähigkeit, sich der Situation anzupassen. Wenn du ein Buch verkehrt in die Hand genommen hast, lerne, es verkehrt zu lesen.

mystery is not the absence of meaning but the presence of more meaning that we can comprehend.
"Das unerklärliche[mysterium] bedeutet nicht die abwesenheit von sinn, aber die gegendwart von mehr sinnhaftigkeit, als wir begreifen können."



  Startseite
    tage.buch
    kunstvolle.worte
    chaos.bilder
    gehört.gesehen.gelesen
  Über...
  Vorgeschichte
  Finn Valentine
  2010
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    oo-pom-oo

    - mehr Freunde



Alle Bilder auf dieser Page stammen von mir! das gilt grundsätzlich, außer ich habe es dazugechieben.



http://myblog.de/finnvalentine

Gratis bloggen bei
myblog.de





Vorgeschichte

 

Part 1: allgemeine Situation

Ich wohne mit meinen Eltern in der zweiten Wohnung im Haus meiner Oma. Zwischen mir und meinen Eltern gibt es ein Gutes Verhältnis, zwischen mir und meiner Oma... eher nicht.

Ich gehen natürlich auch in die Schule. leider machen die meisten meiner Freunde jetzt eine Lehre, was bedeutet, dass ich sie jetzt nicht mehr so oft sehen kann, und ich muss sagen: ie fehlen mir!

 

Part 2: mein Vater

Vor 15 1/2 Jahren, als ich grade ein halbes Jahr alt war,  wurde mein Vater aufgrund eines epileptischen Anfalls ins Krankenhaus eingeliefert. Dort bekam er die Diagnose: Krebs. Die Ärzter sagen er habe noch höchstens 5 Jahre zu leben und es wäre nichts mehr daran zu ändern. Doch meine Eltern gaben nicht auf. In den arneren Krankenhäusern bekamen sie immer das selbe gesagt. Aber meine Eltern gaben nicht auf. In einem Krankenhaus wurde ihnen gesagt, dass es eine neue Methode gibt, den Tumor aus dem Kopf herauszuoerieren. Es war riskant, doch meine Eltern haben sich dafür entschieden. Nach der Operation ging es bergauf. Mein Vater konnte seine rechte HAnd nur noch eingeschränkt bewegen, doch er konnte es wieder lernen.

So ging es dann, bis vor 2 1/2 Jahren. Mein Vater wurde wegen eines schlaganfalls ins Krankenhaus gebracht. Als er dort untersucht wurde bemerkten die Ärzte, dass der Tumor zurückgekommen war.  jetzt, nach 2 mehr oder weniger erfolgreichen Chemotherapien geht es meinem Vater immer schlechter. Die Ärzte sagen, dass man nicht mehr viel machen kann. Es ist nicht klar wie lange mein vater noch leben wird.  Die Ärzte geben ihm noch 2 Jahre.

es ist für meine ganze Fammilie schwer, aber am schwersten ist es sicherlich für meien Vater. dazu kommt noch, dass er, durch eine fast halbseitige Lämung, jetzt fast nicht mehr  laufen und seine rechte Hand nicht mehr bewegen kann. Außerdem ist auch das Sprachzentrum betroffen. Er kann oft die Dinge nicht mehr benennen oder erklären.

EDIT: Mein Vater ist gestorben. Für die ange Familie und besonders für mich und meine Mom ist es sehr schlimm.

 

Part 3: Krankheit

 Jetzt zu meiner eigenen Krankheitsgeschichte. Vor ca. 2 Jahren wurde ich wegen extrem starker, nicht zurückgehender Kofpschmerzen is Krankenhaus eingeliefert. Dort wuden allerdings keine körperlichen Ursachen gefunden und durch die Schmerzmittel wurde es auch nicht viel beser, also wurde ich wieder nach Hause geschickt.

Natürlich bn ich danach noch zu weiteren Ärzten gegangen, die aber auch keine Ursachen finden konnten. Einer dieser  Ärzte verschrieb mir ein schwerwiegendes Medikament (Amitryptilin, wenn's jemanden interessiert). Ich nehme es bis heute. Er sagte mir dann, dass ich es beim Psychologen versuchen sollte. Nach den Gesprächen dort konnten sie eine mögliche Ursache finden: ein posttraumatisches Stresssymdrom.

Da das den meisten Leuten nichts sagen wird versuche ich es zu erklähren:Durch ein einschneidendes negatives ereigniss kann die Psyche geschädigt werden. Solche Schäden können sich sofort auf die Körperliche Verfassung übertragen. Im Fall eines  posttraumatischen Stresssymdroms wirkt sich dieses Ereigniss erst später auf den Körper aus.

 In meinen Fall heißt das folgendes: Die Kopfschmerzen werden durch das frühere mobbing in der Schule ausgelöst. Zuerst wollte ich das nicht glauben, aber die Ärzte haben es mir plausiebel erklährt. Obwohl das oft angenommen wird heißt das nicht, dass ich die Kopfschmerzen nur simuliere, das auf keinen fall.

Part 4: Schule

 Da ich durch die Karankheit sehr oft in der Schule gefehlt habe sind natürlich auch meine Noten schlechter geworden(ich war 1/4 der Zeit nicht da), denn wer nicht da ist macht mündlich nicht mit. Wenn ich in der Schule war war oft das meite was ich tun konnte nicht vom Stuhl kippen.

Da meine Noten sowieso schlechter geworden sind hab ich angefangen nichts mehr für die Schule zu tun. ich habe so gut wie nie zuhause Hausaufgaben gemacht. Wieso auch? ich konnte sie ja inmder der 5-Minuten-Pause machen. das hat mir meistens gereicht um es einigermaßen hinzukriegen. Für Arbeiten hab ich nicht gelernt.

Und das schlimme ist: ich habe nichts daraus gelernt. ich bin trotz Nullbockeinstellung. mit gleichmäßig 3en und 4en durchgekommen.  In Reli hatte ich sogar ne 1, und ich hab mich kein bisschen angstrengt. Jetzt in der neuen Schule muss ich von dieser Einstellung wieder runter kommen!




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung